Meldung „Diebstahlschutz Aktiv Mercedes“

Komponentenschutz (Diebstahlschutz aktiv)

Seit 2010 sind Mercedes Comand, Audio 20, Becker Module mit einem Diebstahlschutz ausgestattet. Dieser Schutz funktioniert wie folgt.

Beim Einbau des Radios (ab Werk) ist ein Identifikationsschlüssel im Gerät hinterlegt. Dieser Schlüssel gehört zu einem bestimmten Auto, nämlich dem Auto, in dem das Gerät installiert ist. Dieser Schlüssel ist mit einem PIN-Code versehen, damit dieser Schlüssel bei Bedarf neu gekoppelt werden kann. Dieser PIN-Code wird digital in der Fahrzeugakte des Autos gespeichert

Bei jedem Start oder nach so vielen Starts wird geprüft, ob der Schlüssel im Gerät noch mit dem Schlüssel im Auto übereinstimmt. Ist dies nicht (mehr) der Fall, erhält der Nutzer die Meldung „Diebstahlschutz aktiv“ und der Schlüssel muss mit diesem PIN-Code neu angelernt werden.

Probleme

Es gibt einige bekannte Probleme mit diesem Komponentenschutz, die dazu führen, dass er während der Fahrt "spontan" ausgeht.

  • Nach Austausch des Zündschlosses bei (ML/GL/R Klasse 2009-2010)
  • Nach Austausch des Motorsteuergeräts
  • Problem im Gerät selbst
  • CAN-Unterbrechungen
  • Gerät wurde nachträglich eingebaut oder vor kurzem getauscht und nicht richtig eingelernt

Erneut lernen

In den meisten Fällen reicht es aus, das Gerät neu zu lernen, um das Problem zu lösen. Das Lernen erfolgt mit der offiziellen Software des Herstellers und es werden mehrere Schritte befolgt. Es ist wichtig, dass das Gerät auf der Fahrzeugkarte mit dem entsprechenden Auto registriert ist, damit der Identifikationsschlüssel wieder gekoppelt werden kann.

Wenn das erneute Lernen nicht gelingt, liegt häufig ein Problem im Gerät vor, bei dem der Schlüssel nicht oder nicht richtig im System gespeichert ist